Termin  -  Details
22.6.2019 - 
23.6.2019
Mannschaft Sachsenmannschaftsmeisterschaft U10 (Qualifikation erforderlich)
15.6.2019 Einzel Lipsiade
31.3.2019 Einzel Zusatzqualifiktion zur SEM (Einladung)
23.3.2019 Mannschaft Vorrunde Sachsenmannschaftsmeisterschaft U10 (Qualifikation erforderlich)
23.2.2019 Einzel Naumburger Domspatzen (EUROVILLE) 60 (DWZ)/30/20 Minuten anch Wahl Schnellschach U9/U11 ab 10 Uhr
17.2.2019 - 19.2.2019 Einzel Einzel BEM U8-U10 Grethen (Qualifikation erforderlich) / B-Turnier
2.2.2019 Mannschaft BL und BK U10 (8 Spieler) 3 Spiele
19.1.2019 Mannschaft BL und BK U10 (8 Spieler) 3 Spiele
12.1.2019 Mannschaft BK U12 (4 Spieler) 3 Spiele

Zusammenfassung DVM U10

Die letzte offene Deutsche Vereinsmeisterschaft U10 - und wir waren dabei. Unsere Jungs, Julian, Lennard, Aaron, Emil und Arwed spielten sich auf den Endplatz 32, das ist 9 Plätze besser als unsere Startliste. 

Ja - es war mehr drin - welcher Trainer sagt das nicht nach einem Turnier. Am Ende hat es allen die teilnehmen konnten vielleicht ein letztes mal eine DVM spielen können, denn ab 2018/19 muss man sich qualifizieren. Nur ca. 4 Teams aus Sachsen werden unser Bundesland vertreten, allein in der Bezirksliga Leipzig gibt es mind. 5 Kandidaten für die Zwischenrunde.

Danke auch an die Eltern, die das Erlebnis möglich gemacht haben.

Details zu unserem Team findet ihr hier: DVM WBA.   Der Endstand ist hier: Endstand DVM U10 Auf den Seiten der DSJ findet ihr noch mehr.

Danke auch an das Organisationsteam, die das Turnier möglich gemacht haben - und an das Maritim Hotel Magdeburg.  

Tag 3 bei der DVM U10

In Runde 6 haben wir am frühen morgen SK König Plauen. An allen Brettern haben unsere Gegner die höhere DWZ. Wie ist uns das Fussball gestern bekommen? War es zu lang? Nur Arwed hat heftige Bauschmerzen und kann leider nicht spielen. Deswegen ist wieder Emil im Einsatz, leider ist er völlig neben sich - nimmt nicht einmal die einzügig hängende Dame. 

Dafür spielen Julian, Lennard und Aaron starke Partien und so schlagen wir Plauen 3 : 1.

Damit spielen wir in der letzten Runde an Tisch 10 gegen Königsjäger Berlin. Klarer Außenseiter - schnell steht es 1: 1 da Aaron wieder gewinnt - mit 6 aus 7 ein Superturnier spielt, schade ausgerechnet gegen den schlechtesten Gegner hat er verloren. Trotzdem ein dicker DWZ Zuwachs. Auch Julian gewinnt DWZ durch seine 2 starken Punkte am ersten Brett. 

eider verliert Lennard und Arwed nimmt ein Remis an in schlehcter Stellung - so geht das Spiel 1,5 : 2,5 aus. Ein schöner Mittelfeldplatz mit 7 Mannschaftspunkten aus 7 Spielen. 

Tag 2 - es geht los mit einem unglücklichen 2:2

Runde 3 - 28.12.2018
Brett WBA - SF Nordost Berlin Ergebnis
 
1 Julian - Daichendt 0 : 1
2 Lennard - Sellhorst 0,5 : 0,5
3 Aaron - Groth 1 : 0
4 Arwed - Schadow 0,5 : 0,5

Ganz fix - nach schon 7 Zügen gewinnt Aaron seine Partie. An den Brettern 1, 2 und 4 kämpfen die anderen Jungs um den ersten Mannschaftssieg. Arwed geht es zunächst ziemlich daneben - und er versucht schnell Remis zu machen. Der Gegner  lehnt ab und nach und nach gelingt es Arwed eine gute Stellung zu erspielen. Als er auf Gewinn steht - nimmt sein Gegner das Remis dann an. Auch Lennard steht schwierig, spielt sich aber clever Vorteil und löst alle Probleme. Mit wenig Zeit auf der Uhr wird es chaotisch und in klarer Gewinnstellung (+7.xx lt. Stockfisch) wird auch hier Remis gemacht. Julian kämpft sehr tapfer muss sich aber dem starken Gegner dann doch geschlagen geben. 

In Runde 4 wollen wir den ersten Sieg endlich. Emil und Lennard (etwas glücklich) gewinnen ihre Partien und ausgerechnet jetzt nutzt Aaron einen seiner vielen Mattchancen nicht. Schüttelt in der Analsyse sebst den Kopf. Also nur noch 2:1. Julian kämpft um das Remis und auch wieder die längste Partie vom Team. Am Ende muss er sich aber geschlagen geben. Wieder 2:2 ....

In Runde 5 haben wir mit dem SV Freital ein Team wo wir zum ersten mal an allen 4 Brettern der Favorit sind.

Schnell steht es 1:0 - nach 10 Zügen hat Emil seinen Gegner matt. Dann folgt der Sieg von Aaron und Lennard fast gleichzeitig. Julian steht auch gut, macht aber ausgerechnet jetzt einen schweren Fehler und verliert dadurch gleich die ganze Dame. Das kostet ihn den Punkt. Und so gewinnen wir den ersten Mannschaftskampf mit 3:1. Vorgekämpft auf Platz 37 der Rangliste.

Morgen früh geht es gegen SK König Plauen. An allen Brettern sind wir DWZ schlechter und die Jungs liegen völlig platt schon im Bett. Aber immerhin beim Fussball belegen wir Platz 3 mit nur einer Niederlage im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger, diese hatten einen unaufhaltsamen sehr starken Spieler auf dem Feld ...  

unser Team Julian, Aaron, Lennard, Emil und Arwed

Tag 1 Zusammenfassung

Unsere erste deutsche Meisterschaft und unsere Jungs haben es sehr schwer unbeschwert Schach zu spielen. 

Ich habe mich für die Aufstellung mit Julian an Brett 1 entschieden und dahinter unsere Spieler nach DWZ. 

In der ersten Runde klarer Aussenseiter - aber ab Brett 2 haben wir nur ca. 50 DWZ weniger. Die Partien haben wenig Qualität und am Ende wird es ein 1:3 ohne das der Gegner etwas besonderes zeigen musste. Aaron, der am liebsten gar nicht gespielt hätte, holt den ganzen Punkt.

So hofften wir auf Besserung in Runde 2. nach ca. 30 Minuten mal ein kurzer Blick auf die Bretter und das sah richtig gut aus. Kurz danach kommt Lennard ziemlich aufgelöst und hat verloren - leider auch recht ungeschickt, da sich der Angriff leicht abwehren ließ. Nicht viel später kommt Aaron, der seinen 2.Punkt holte, Emil hatte wieder keine Cance - aber die große Überraschung an Brett 1 - Julian holt den ganzen Punkt und so schaffen wir ein 2:2. 

Im B-Turnier spielt Arwed die Runden 1 und 2 auch sehr schnell und verliert beide Partien. 

Runde 1 bei der DVM U10

Und los geht es mit dem Turnier, wir spielen gegen SC Kreuzberg auf Rang 20 der Setzliste - wir auf ca. Rang 50 also klarer Außenseiter. Julianb hat mit einem Spieler mit DWZ> 1500 die dickste Nuss, alle anderen sind auch DWZ schlechter, aber zumindest in Reichweite der Gegner. Wir lassen uns überraschen.  

Auf zur DVM U10 in Magdeburg. Morgen geht es los. Nach der Anreise und dem ganzen Orgkram warten die ersten 2 Runden auf uns. In Runde 1 werden wir gleich gegen ein Toppteam antreten müssen und ich haben wahrscheinlich das erste 0:4 zu trösten. 

Vorbereitet sind die Jungs durch sehr gründliches Training in den letzten Wochen. Wenn es gelingt konzentriert unsere Eröffnungen zu spielen und dann in taktischen Stellungen auch immer wieder die Cance zu suchen ist ein guetr Platz im unteren Drtittel möglich.

Wir sind ein sehr junges Team, die meisten anderen Teams haben oft Spieler mit Jg. 2008 im Aufgebot und die Spitzenteams haben Spieler mit DWZ über 1500 ... von den 63 Teams sind wir auf 44 gesetzt. Platz 43 wäre also das Ziel. , 

Bericht zur Stadtmeisterschaft U8-U12

2 x Bronze war unsere Ausbeute in diesem Jahr bei der Stadtmeisterschaft. In der U8 spielte unser Adrian tapfer sein erstes Turnier. Am Ende 2.5 Punkte und eine Bronzemedailie über der nicht nur er sich sehr freute. Adrian ist ebenso wie Nathan und Pauline berechtigt bei der BEM U8 in Grethen zu starten. Endstand U8

Den Erfolg der Familie Meisel machte der große Bruder bei der U10 komplett. Mit der beständigsten Turnierleistung unserer Teilnehmer bei der U10, war es am Ende ein sehr sicherer verdienter 3. Platz. Mit 2 Niederlagen an Tag 2 verpasste Julian den Sprung nach ganz vorn, dank seiner starken Leistung an Tag 1 konnte er sich trotzdem über die Qualifikation zur BEM freuen. Da Lennard bereits vorberechtigt zur BEM ist, haben wir in diesem Jahr 3 Starter in der U10, im Vorjahr war es nur ein Spieler = unser Emil. Emil und Joe ging am 2.Tag etwas die Luft aus, so das beide die Qualifikation knapp verpassten und wohl auch etwas DWZ verlieren. Durch unsere vielen Starter in der U 10 hatten wir aber auch den unglücklichen Effekt, dass wir teilweise ein "offenes" Vereinsturnier gespielt haben. Es hatte jeder mind. 2, Joe sogar 4 vereinsinterne Spiele. Einen starken 2.Tag hatten Arwed und Woritz mit 2,5 Punkten und holten gewaltig auf. Auch Richard sammelte noch Punkte und was am Ende zufrieden. Alle sind berechtigt bei dem offenen B-Turnier in Grethen anzutreten. Endstand U10

Bei der U12 spielte Lennard und Finn. Beide holten heute nur je einen Punkt. Nach dem ersten starken Tag, war heute in der ersten Partie ein Fehler bei Lennard gleich entscheidend. Gute Eröffnung, eine tolle Kombination zum Bauerngewinn und dann das Abwickeln ins Endpsiel - alles toll. Und dann der Fehlgriff = eine 0. Partie 2 war er ganz neben der Spur, und in Partie 3 sah es lange gut aus dann fehlte plötzlich ein Turm. Aber auch sein Gegner versagten wohl die Nerven und schwups war gleich mal die Dame weg. 3,5 aus 7 sind ca. 100 DWZ Punkte weg, ist aber nicht so schlimm, die Startzahl war einfach viel zu hoch. Endstand U12 

Ergebnisse der Runde 10-12 beim offenen Schnellschachturnier

Die Ergebnisse und den Stand nach der Runde 12 findet ihr: hier !

Vorberechtigte Bezirksmeisterschaft 17. bis 19.2.19

Auch von unserem Verein sind Kinder für die Bezirksmeisterschaft im Februar vorberechtigt. In der U8 und U8w können alle Kinder spielen, das Turnier ist offen. Das wären bei uns Adrian, Nathan und natürlich Pauline. In der U10 ist Lennard als Teilnehmer der SEM vorberechtigt für die BEM U10.
Bei der Stadteinzelmeisterschaft schafften Aaron und mit viel Kampfgeist Julian die Qualifikation für Grethen. Alle anderen können am offenen B Turnier teilnehmen. 

Deutsche Vereinsmeisterschaft U10

Unsere U 10 Mannschaft spielt bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft. Vom 27. bis 29.12. treffen sich - im Vorjahr waren es über 800 Kinder - in Magdeburg die mutigesten Kleinen zum Duell. Weitere Informationen findest du hier: DVM U10 2018 (externer link).

Über mich

Kinder und Schach: Es gibt viele Gründe für Schach bei Kindern. Konzentration, logisches Denken, Zielorientierung sind nur die ersten postiven Entwicklungen die man mit diesem Sport nachweislich verbessert.

Als ehemaliger B-Lizenztrainer kann ich auch auf einige sportliche Erfolge in meiner aktiven Zeit verweisen. Als Höhepunkt der Deutsche Meister U20w 1999.

Mein Ziel als Trainer ist es, den fairen sportlichen Wettkampf mit Freude am Spiel zu paaren. Immer den Gegner zu achten und trotzdem mit aller Kraft den Erfolg zu suchen.

Komm zum Schnuppertraining ins Komm-Haus - Montag oder Freitag immer ab 17 Uhr.     

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andree Rosenkranz