Jugendmeisterschaft 2018
Stand 9.06.2018
Name Spiele S R N aktuelle WBATWZ
Julian Schreiter 5 3 2 0 448
Lennard Rosenkranz 4 3 1 0 447
Aaron Meisel 5 3 1 1 432
Richard Seidel 4 3 0 1 430
Emil Etzold 6 3 0 2 418
Arwed Rolle 4 2 0 1 417
Michael Schneider 3 2 0 1 416
Josephine Opitz 0 0 0 0 402
Tim Leonhardi 4 1 2 1 399
Erik Kurek 4 1 1 2 386
Lennart Gutjahr 5 2 0 3 386
Moritz Müller 3 1 0 2 383
Anton Schmeißer 4 1 0 3 371
Lea Hahmann 3 0 0 3 354
Finn Humpold 4 0 1 3 352
Fritz Bude (nicht aktiv) 1 0 0 1 384
Alma Rolle (nicht aktiv) 1 0 0 1 369

Am Ende der Vereinsmeisterschaft Jugend, die über das gesamte Jahr 2018 laufen soll, wird der Sieger über eine Turnierwertzahl ermittelt. Diese WBATWZ  wird in Anlehnung an die CMA der Canada's National Scholastic Chess Organization berechnet.

Die Formel ist: NeueWBATWZ = AlteWBATWZ * (Siege - Niederlagen) + 16 + Differenz der WBATWZ * 0.04.

* Bei kampflosen Partien da keine Paarung möglich gibt es 2 TWZ als Bonus.  

Alpha Cup Naumburg

Heute spielen wir in Naumburg bei der Alpha Serie U12 mit. Das Turnier hat insgesamt 4 Spieltage, wird an verschiedenen Orten in Sachsen-Anhalt veranstaltet, und man kann - muss aber nicht alle Spieltage spielen.

Pro Spieltag gibt es 3 Partien mit DWZ Auswertung, und in Runde 1 werden die Spieler nach Rangliste gepaart. Vereinspaaarungen werden vermieden = Interessant.   

Für uns spielten Richard, Julian, Emil und Lennard. Richard erwischte keinen guten Tag, jede Partie sah immer ganz nett aus. Richard fehlen aber die Ideen - und irgendwann weiß er einfach nicht mehr was er machen soll und schwups sind dann mal Figuren weg. Den Leitsatz "greife den König an" kann er nicht so recht umsetzen. Julian spielte sehr engagiert und wechselhaft. Ihm fallen wirklich gute Sachen ein, die im Training irgendwann mal dran waren - und die besprochene Zugfolge unmittelbar vor der Partie (Evans-Gambit) ist 2 Minuten später vergessen und wir spielen mechanisch 5. Sc3. Es fehlt einfach Praxis.

Emil sucht am Brett Ideen und versucht seinen Gegner unter Druck zusetzen. Dabei stören ihn eigene Ungenauigkeiten auch nicht, es wird einfach weitergemacht. 2 Punkte der verdiente Lohn. Lennard - da war die Frage für mich, wie gut ist er, nach dem Sprung auf über 1200 und den Absturz beim Gruen Weiss Turnier. Mit 2,5 aus 3 bestätigte er seine Spielstärke überzeugend. Auch das clevere Remis in Runde 3 - 2 Mehrbauern, aber Kopfschmerzen, - zeugt schon von Turniererfahrung die unsere Jungs langsam bekommen.  

Das Spiellokal - Euroville Jugend und Sporthotel überzeugte mit einem guten Spielraum und genügend Platz für die Pausen. Auch die Versorgung war vorbildlich. Wir kommen gern wieder ! 

10. und 11. Mai Jugendopen der BSG Grün Weiß Leipzig

Danke an Sven Sorge für ein insgesamt gut organisiertes Turnier. Ich kann nachvollziehgen, das es nie perfekt läuft - und ahne wieviel Arbeit da drin steckt.

 

Zu unseren Jungs:

Tag 2: Insgesamt ein Auf- und Ab unserer Jungs. In der A-Gruppe kann Lennard heute 3 aus 3 holen und damit Schadensbegrenzung betreiben. Ein DWZ Verlust von ca. 100 Punkten ist wohl nicht zu vermeiden. Aber das gehört dazu, die "leichten" U8 Zeiten sind erstmal vorbei.

In der B-Gruppe gelingt in Runde 4 Emil ein Sieg gegen Benjamin Thalwitzer und liegt damit auf einem starken Platz 3. Doch leider folgen in Runde 5 und 6 zwei Niederlagen - Platz 14 am Ende.  Aaron holt gute 1,5 Punkte heute und wird mit Platz 15 belohnt. Arwed spielt in Runde 5 eine ganz starke Partie, das bleibt aber der einzige Punkt heute - nur Platz 21. Richard hat heute wieder einen guten Tag. Nach einer Auftaktniederlage in Runde 4 folgen 2 Punkte. Das wird mit Platz 17 belohnt. Leider kann man Richards Partien nicht nachspielen, die Notation ist noch zu ungenau.

 

Tag 1: Lennard in der A-Gruppe ist dabei mit eienr neuen Erfahrung umzugehen. Er hat 0 aus 3 in der schweren Gruppe und muss lernen nicht den Kopf hängen zu lassen. 

In der B-Gruppe hat Emil den besten Tag 1. Er liegt mit 2,5 Punkten ganz vorn mit. Aaron und Arwed haben 2 aus 3 und befinden sich in Lauerposition. Richard hat die dritte Patie leider verloren und ist 1,5 Punkten ist er erstmal im Mittelfeld angekommen. 

 

Vorschau:

Beim Jugendopen starten Lennard in der A Gruppe und Emil, Aaron, Arwed und Richard in der B-Gruppe. Lennard auf Rang 12 gesetzt muss nun zeigen, wie gut seine DWZ wirklich ist. Fast alle Spieler der A-Gruppe sind deutlich älter als er.

In der B-Gruppe bis DWZ 900 siollten vor allem Emil und Aaron um die vorderen Plätze kämpfen können. Arwed könnte dort auch eine Rolle spielen - und für Richard wird es eher um weitere Erfahrung und einen guten Platz im Mittelfeld gehen.

1.5.2018 8.Engelsdorfer Nachwuchsturnier

Mit insgesamt 10 Spielern sind wir beim Nachwuchsturnier vertreten. Erfahrung sammeln, auch mit etwas engen Bedingungen klar kommen und natürlich Punkte holen sind die Ziele.

Die Mädchen spielen ein Turnier von U8w bis U14w. Lea kann das Turnier nutzen und nach den Erfahrungen der Sachsenmeisterschaft 2 Siege und ein Remis holen, das sind am Ende Platz 4 von 6 in der U8w - noch vor einigen Spielerinnen der U10 in der Gesamtwertung.

In der U 8 spielt Lennart sein zweites Turnier. Am Ende sind es 2,5 Punkte aus den 7 Spielen, Lennart fand es eindeutig zu lang das Turnier. Platz 14 von 18.

Die Gruppe U10 war mit 38 Teilnehmern die größte Gruppe. 6 Spieler von uns. Bester auf Platz 10 Lennard, dann folgen Aaron und Arwed - auf 13 und 16 -  alle haben 4 Punkte. Mit 3 Punkten sind Finn, Julian und Timm auf den Plätzen 29 bis 31.

In der Gruppe U14 sind es 7 Teilnehmer. Mit dem 3.Platz mit 3,5 erreicht unser Paul sogar einen Medallienplatz, auch Henrik holt 2,5 Punkte in seinem ersten Turnier und Platz 5.  

3. - 7.4.2018 Sachsen Einzel Meisterschaft 

Tag 5 Wir haben einen SachsenVizeMeister - Lennard schafft nach 83 Zügen ein Remis in der letzten Partie des U8 Turnieres und da Theo gewonnen hat muss die Wertung über Platz 2 entscheiden. Und da hat Lennard die Nase vorn.

Glückwunsch auch an den Sieger der U8 Arthur Herrmann, die gleiche Reihenfolge wie bei der Bezirksmeisterschaft.

Unser Strahle-Sternchen Lea holt noch ein Remis und hat 2,5 Punkte gesammelt. 

Tag 4 Lea kann heute auch wieder einen Punkt sammeln und liegt damit im unteren Mittelfeld. Lennard schafft bei beide Punkte, auch im Spitzenspiel gegen Theo Kullmann. Damit ist zur letzten Runde morgen noch alles zwischen Platz 1 und 3 möglich. 

Tag 3 Heute punkten beide Schützlinge. Lea hat sich in der U8w den Freilospunkt verdient. Morgen geht es mit neuer Kraft auf Punktejagd. 

In der U8m schafft Lennard nach spannender Partie den vollen Punkt gegen Max Kullmann. Nach Bauerngewinn stellt er die Qualität ein. Max tauscht schnell die Dame und vergisst das er dadurch den ganzen Turm verliert. Damit ist er aktuell auf Platz 3/4 und spielt morgen gegen Theo Kullmann, der erst ein Remis abgegeben hat. 

Tag 2 U8w konnte Lea heute keinen Punkt sammeln, aber vor allem in der Nachmittagspartie konnte sie sich lange wehren und wichtige Erfahrungen sammeln. U8m Lennard hatte am Vormittag gegen Arthur eine gute Partie gespielt, verpasste aber mehrmals den KO Schlag. Am Ende kann Lennard in ein Endspiel abwickeln mit L und 5 B gg. 4 Bauern  - versucht aber weiter matt zu setzen. Das geht völlig daneben - und plötzlich kann Arthur die Partie drehen. Auch unter dem Punkt Erfahrung abhaken.

Nachmittag eine gute Vorstellung mit W gg. Vincent Schweninger. Zuerst Figurengewinn mit Fessel und dann Damegewinn mit Abzugsopfer. Auch die technische Abwicklung war dann sauber. Morgen gegen Max Kullmann würde ein Sieg helfen an der Spitze dran zu bleiben. 

Tag 1 In den Altersklassen U8 bis U18 (w/m) starten 173 Spieler/-innen bei besten Wetter in das Turnier.

Wir sind in der U8w mit Lea und U8 Lennard vertreten.

Lennard hat seinen Gegner Moritz Bergmann bereits nach 11 Zügen matt, da hat der Moritz nicht aufgepasst, das Matt war natürlich nicht zwingend. Auftakt nach Maß !! Morgen geht es gegen den Bezirksmeister Arthur Herrmann - da hatte Lennard im Februar das nachsehen - na mal sehen - stark spielt Arthur allemal!

 

Lea spielt eine gute Partie und verpasst leider das Matt - und wird dabei selbst matt gesetzt. Schade - aber immerhin die Chance zum Mattsetzen muss man sich auch erstmal erspielen. 

11. - 13.2.2018 BEM und B-Turnier Spielbezirk Leipzig

Rückblick Tag 3:

Der letzte Tag - 2 Partien. Die Mädchen sind mit ihren Turnier schon fertig und spielen noch "freie" Partien. Lea und Josi verlieren je noch eine Partie, bevor beide gegeneinander dann Remis spielen. Beide sind für das Zusatzqualifikationsturnier startberechtigt. Wir werden rechtzeitig überlegen ob wir das Startrecht wahrnehmen. Alle Endstände und Paarungen findet der Interessierte HIER!   

U10: Emil holt noch einen Punkt und macht damit einen guten DWZ Zuwachs. Am Ende Platz 13 in der schweren Gruppe, ein sehr gutes Resultat. 

B-Turnier A-Gruppe: Julian hatte sich nun am letzten Tag aufgegeben. Kann ich auch verstehen, leider sieht er damit nicht die "Angebote" seiner Gegner. Also "Mund abputzen - weiter gehts" das nächste Turnier kommt bestimmt. 

B-Turnier offene Gruppe: Heute vertauschte Rollen. Arwed legt glatte 2 Punkte hin und schafft noch den Sprung über 50%. Aaron kämpft in der ersten Partie des Tages um den Turniersieg. Die Eröffnung gelingt auch ganz gut, aber der erfahrene Gegner nimmt sich viel Zeit und löst die Eröffnungsprobleme. Trotzdem gewinnt Aaron eine Figur für einen Bauern. Er kann die Mehrfigur jedoch nicht richtig zum Einsatz bringen. Läufer und Springer stehen irgendwie komisch am Dameflügel rum und spielen nicht mit. Da fehlt noch die Übersicht und Ruhe mit allen Figuren dann auch das Mehrgewicht zur Geltung zu bringen. Und irgendwann war die Partie verloren. Letzte Partie gewinnen und noch Platz 3 belegen: Da war die Luft raus und es ging einfach nichts mehr.

Am Ende ein starker Platz 5 mit der besten Wertung aller Spieler.

Und unser Turnierneuling Moritz: gestern hatte er mindestens 2 Partien nicht wirklich ausgespielt und einfach mal Remis gemacht oder aufgegegen. Heute musste er bis zum Matt spielen: (habe ich gesagt) und siehe da es geht - sein erster voller Punkt. Am Ende 2 Punkte aus 7 Partien. Hier die Details.

Und alle Jungs freuen sich auf das nächste Turnier!

Rückblick Tag 2:

Heute standen 3 Partien an - und es war nicht in allen Gruppen ein guter Tag für uns.

Mädchen U8w und U10w: Auch heute ändert es sich bei den Mädchen leider nicht, es gelingt die Eröffnung recht gut und dann geht es einfach nicht weiter. Es gibt auf chess.com einen Artikel "Die Kunst auf den Gegner zu achten" vom IM Silman, unsere Mädels fügen ein NICHT dazu ... 0 Punkte aus 5.

U10: Emil hat 2 aus 5 - spielt sehr solide Partien und liegt als Startnummer 18 im unteren Mittelfeld, vollkommen ok!

U8: Lennard wurde in der ersten Partie heute überzeugend von Arthur Herrmann geschlagen. Von Arthur könnte man noch mehr hören. Die anderen beiden Gegner leisteten wenig Gegenwehr, sonst wären es auch keine 2 Punkte geworden - aktuell Platz 2 mit 4 Punkten.

B-Turnier A-Gruppe: Julian hat leider bisher keine Möglichkeiten gefunden um zu einem Punkt zu kommen. Er wehrt sich tapfer, aber das ist noch zu früh für ihn. 0 Punkte aus 5.

B-Turnier offene Gruppe: Aaron ist weiter im Titelrennen. Wie er haben noch 2 Spieler 4 aus 5. Da ist noch alles möglich. Arwed war heute der schnelle Zwilling - 0 Punkte aus den 3 Partien. Aber es war sein Glückstag - aus seiner Sicht: Er hat einen Euro auf der Toilette gefunden. Moritz hat jetzt 1 Punkt aus 5 - da war mehr drin, aber er macht es für sein erstes Turnier sehr gut.

Ziele für Tag 3:

Lennard die Qualifikation schaffen - Emil noch auf 50% kommen - Aaron unter den ersten 3 bleiben. Moritz, Arwed, Julian sollten schauen ob noch ein ganzer Punkt klappt. Bei den Mädchen wird es ja nicht leichter - morgen spielen U8w und U10w noch irgendwie gemischt weiter. 

Rückblick Tag 1:

Mädchen U8w und U10w: Lea und Josephine gelingt leider nicht viel. Beide haben noch 0 Punkte - die Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft ist noch möglich. Beide versuchen das beste - leider fehlen bisher die Ideen wie man so ein Spiel gewinnen könnte. Morgen ist ein neuer Tag - und wir hoffen weiter.

U10: Emil hatte in der ersten Partie früh die Dame verloren und wehrte sich dann aber noch sehr lange. In der Zweiten Partie spielet Emil die längste Partie im Turniersaal - hat richtig gut überlegt und wurde mit dem vollen Punkt belohnt. 1 aus 2 noch alles drin - auch wenn ein Platz unter den ersten 4 eine große Überrraschung wäre.

U8: Lennard hat 2 aus 2 und führt im Turnier der U8. Die Partien waren nicht so überzeugend, daran versuchen wir heute abend noch etwas zu arbeiten.

B-Turnier A-Gruppe: Julian spielt in der stark besetzten A-Gruppe des B-Turniers. Die besten 8 Spieler spielen ein Rundenturnier. Beide Gegner heute waren zu schwer und er sammelte 2x Erfahrung. Das wird auch ganz schwer für Julian hier zu einem Punkt zu kommen.

B-Turnier offene Gruppe: Aaron und Arwed führen mit 2 aus 2. Hatten beide heute gut ihre Bedenkzeit genutzt und wurden dafür auch belohnt. Moritz spielt sein erstes Turnier. Logischerweise sehr nervös. In Partie 2 reichte es aber schon zum ersten Remis, das hätte gern auch ein ganzer Punkt sein können.    

3.2.2018 1 MP und letzter Platz in der Bezirksliga U10

Die letzten 2 Runden in der Bezirksliga U10 standen an diesem Wochenende an. Meine Erwartungen waren hoch. Wir spielen als Tabellenletzter gegen die 2 Mannschaften vor uns und ich habe meine Toppmannschaft am Start.

Gleich der Start gegen Lindenau misslang. Julian gewinnt eine Figur, und etwas später sehe ich ein Endspiel mit Turm weniger. Am Brett 2 spielt Emil, hat auch lange eine Mehrfigur und als diese wieder verloren geht nimmt er wegen Damentausch Remis an - trotz noch vorhandenen Mehrbauer. Lennard an 3 spielt recht gut, hat einen Turm mehr und verlässt mit beiden Türmen die Grundreihe - ohne Luftloch = Grundreihenmatt zur Freude von seiner Gegnerin. Zu guter letzt spielt Arwed mit Dame und Bauer gegen den nackten König - und setzt patt. Stolze 62 Züge in 20 Minuten. Unbedingt muss von allen die Bedenkzeit besser genutzt werden!!

Also 1:3 statt 3:1.

Der letzte Gegner in dieser Saison die SGL. Gerade noch 4:0 verloren wollten auch wir beide Mannschaftspunkte holen. Aber auch hier waren meine Jungs heute nicht fit. Julian spielt an Brett 1 gegen Ben Ole, und dieser holt seinen ersten Punkt. An 2 spielt Emil auch nicht so glücklich, da er das erste mal mit dem Mittelgambit konfrontiert ist. Allerdings stellt sein Gegner dann die Dame ein und gibt auf. Lennard hat bei frühen Damentausch keine Probleme mit Schwarz. Nach und nach verbessert er seine Stellung gewinnt Material und zwingt den Gegner in die Knie. 2:1 - aber Arwed kann seine Topstellung nicht zum Gewinn umsetzen. Spielt ungenau und verliert - leider, schade nachdem er vorige Woche sein Talent zeigen konnte.

 

Die Mannschaftskämpfe in dieser Saison sind vorbei. In der U12 am Ende Platz 6 von 7 Teams - Endstand - war zu erwarten, wir sind immerhin ein sehr junges Team. In der Bezirksliga U 10 der letzte Platz - Endstand - nach sehr guten Einzelergebnissen in der U8 und U10 (Reibitz, Stadtmeisterschaft, Schulschach) ist doch etwas enttäuschend. 

Die nächste Saison kommt bestimmt, und bis dahin gilt es lernen, lernen und nochmals lernen :-)

20.1.2018 1 MP und letzter Platz nach Runde 5 bei U10

Spieltag 3-5 in der Bezirksliga Leipzig U10 fanden heute im Sportforum statt. Wir traten an mit unseren Mädels Lea und Josephine, sowie Aaron, Arwed - der noch kurzfristig fit wurde - und Lennart. Unsere Bretter 1-3 fehlten wegen Fussball und Krankheit. 

In Runde 3 war unser Gegner die SG Turm. Schnell ging es gut los. Arwed an Brett 4 gewann mit Weiß ein stark vorgetragenes Evans-Gambit. Lennart und Josephine kämpften, mussten sich aber den erfahrenen Gegnern doch recht fix geschlagen geben. Aaron leistete am längsten Widerstand. Am Ende 3:1 gegen uns.

Runde 4 gegen Altenhain waren wir auch wieder Aussenseiter. An Brett 1 und 2 zeigten Aaron und Arwed ganz starke Partien und gewannen beide. Unser Lennart und Josephine spielen schnell, sehr schnell - und hatten so natürlich keine Chance. 

Runde 5 gegen Grün-Weiß Leipzig = ich erwarte ein schnelles 0:4. Am Ende war es auch ein 0:4 - aber sowohl Aaron an Brett 1, als auch Arwed - wieder am Brett 4 standen klar auf Gewinn. Aaron hatte zeitweise 3 Figuren mehr - der Gegner konnte sich nicht alle wieder holen. So stand ein Damen-Endspiel mit Mehrfigur auf dem Brett. Doch wieder wurde das schnelle spielen bestraft. Der Gegner stellte seine Dame ein, doch statt diese zu nehmen zog Aaron innerhalb von wenigen Sekunden seinen Springer. Und schwups war die eigene ungedeckte Dame weg. 0:1 ... Arwed hatte auch seinen Gegner Material und Stellung weggenommen. Aber dann stellte er die Dame in schlagweite eines Bauern. Und gab auch sofort auf, obwohl sogar noch etwas Gegenspiel vorhanden war. Unsere beiden Mädchen kämpften um die längste Partie. Lea wehrte sich etwas länger, als es der Josephine gelang.

3 Spiele an einem Tag sind einfach zu viel, auch bei U10 - zumindest wenn man Qualität haben möchte.  

Gute Bedingungen wie immer bei der SGL. 

13.1.2018 BK U12 Tag der kampflosen Siege (Runde 6-7)

Zum Ende der Mannschaftskämpfe U12 spielten wir gegen Lindenau 2 und Krostitz. Bisher ohne Mannschaftspunkt in der U12 holten wir heute gleich beide Siege. Allerdings war es auch der Tag der kampflosen Punkte, beide Gegner traten nur an 2 Brettern an, so das wir immer schon 2:0 führten. Emil am Spitzenbrett holte gegen Lindenau ein schnelles Remis und sicherte unseren ersten Mannschaftssig überhaupt. Kurz darauf hatte Arwed seinen Gegner im 8. Zug bereits Matt gesetzt. Nun folgte das Schwerste: 2 Stunden warten. Dann trat Krostitz nur mit den starken Brettern 1 und 2 gegen uns an. Emil konnte leider nicht viel erreichen und verlor. Aaron gewann in einer chaotischen Eröffnung eine Figur. Der Gegner baute sich aber sehr solide auf, so das die Mehrfigur nicht zur Wirkung kam. Nach fast einer Stunde Spielzeit einigte man sich auf Remis.

Am Ende Platz 6 in unserer ersten Saison in der BK U12. Das ist eher erwartungsgemäß - Übung macht die Meister.    

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andree Rosenkranz