Jugendmeisterschaft 2018
Name Spiele mit W mit S S R N aktuelle WBATWZ
Fritz Bude 1 0 1 0 0 1 384
Emil Etzold 0 0 0 0 0 0 402 *
Lennart Gutjahr  2 1 1 1 0 1 401
Lea Hahmann 1 1 0 0 0 1 383
Finn Heimpold 1 1 0 0 1 0 400
Erik Kurek 1 1 0 0 0 1 384
Aaron Meisel 1 0 1 1 0 0 416
Moritz Müller 1 1 0 0 0 1 384
Josephine Opitz 0 0 0 0 0 0 402 *
Arwed Rolle 1 1 0 0 0 1 384
Lennard Rosenkranz 1 0 1 1 0 0 416
Michael Schneider 2 1 1 2 0 0 433
Julian Schreiter 1 0 1 1 0 0 416
Richard Seidel 1 0 1 1 0 0 416
Timm 1 0 1 0 1 0 400
Anton 1 1 0 0 0 1 384

Am Ende der Vereinsmeisterschaft Jugend, die über das gesamte Jahr 2018 laufen soll, wird der Sieger über eine Turnierwertzahl ermittelt. Diese WBATWZ  wird in Anlehnung an die CMA der Canada's National Scholastic Chess Organization berechnet.

Die Formel ist: NeueWBATWZ = AlteWBATWZ * (Siege - Niederlagen) + 16 + Differenz der WBATWZ * 0.04.

* Bei kampflosen Partien da keine Paarung möglich gibt es 2 TWZ als Bonus.  

3.2.2018 1 MP und letzter Platz in der Bezirksliga U10

Die letzten 2 Runden in der Bezirksliga U10 standen an diesem Wochenende an. Meine Erwartungen waren hoch. Wir spielen als Tabellenletzter gegen die 2 Mannschaften vor uns und ich habe meine Toppmannschaft am Start.

Gleich der Start gegen Lindenau misslang. Julian gewinnt eine Figur, und etwas später sehe ich ein Endspiel mit Turm weniger. Am Brett 2 spielt Emil, hat auch lange eine Mehrfigur und als diese wieder verloren geht nimmt er wegen Damentausch Remis an - trotz noch vorhandenen Mehrbauer. Lennard an 3 spielt recht gut, hat einen Turm mehr und verlässt mit beiden Türmen die Grundreihe - ohne Luftloch = Grundreihenmatt zur Freude von seiner Gegnerin. Zu guter letzt spielt Arwed mit Dame und Bauer gegen den nackten König - und setzt patt. Stolze 62 Züge in 20 Minuten. Unbedingt muss von allen die Bedenkzeit besser genutzt werden!!

Also 1:3 statt 3:1.

Der letzte Gegner in dieser Saison die SGL. Gerade noch 4:0 verloren wollten auch wir beide Mannschaftspunkte holen. Aber auch hier waren meine Jungs heute nicht fit. Julian spielt an Brett 1 gegen Ben Ole, und dieser holt seinen ersten Punkt. An 2 spielt Emil auch nicht so glücklich, da er das erste mal mit dem Mittelgambit konfrontiert ist. Allerdings stellt sein Gegner dann die Dame ein und gibt auf. Lennard hat bei frühen Damentausch keine Probleme mit Schwarz. Nach und nach verbessert er seine Stellung gewinnt Material und zwingt den Gegner in die Knie. 2:1 - aber Arwed kann seine Topstellung nicht zum Gewinn umsetzen. Spielt ungenau und verliert - leider, schade nachdem er vorige Woche sein Talent zeigen konnte.

 

Die Mannschaftskämpfe in dieser Saison sind vorbei. In der U12 am Ende Platz 6 von 7 Teams - Endstand - war zu erwarten, wir sind immerhin ein sehr junges Team. In der Bezirksliga U 10 der letzte Platz - Endstand - nach sehr guten Einzelergebnissen in der U8 und U10 (Reibitz, Stadtmeisterschaft, Schulschach) ist doch etwas enttäuschend. 

Die nächste Saison kommt bestimmt, und bis dahin gilt es lernen, lernen und nochmals lernen :-)

20.1.2018 1 MP und letzter Platz nach Runde 5 bei U10

Spieltag 3-5 in der Bezirksliga Leipzig U10 fanden heute im Sportforum statt. Wir traten an mit unseren Mädels Lea und Josephine, sowie Aaron, Arwed - der noch kurzfristig fit wurde - und Lennart. Unsere Bretter 1-3 fehlten wegen Fussball und Krankheit. 

In Runde 3 war unser Gegner die SG Turm. Schnell ging es gut los. Arwed an Brett 4 gewann mit Weiß ein stark vorgetragenes Evans-Gambit. Lennart und Josephine kämpften, mussten sich aber den erfahrenen Gegnern doch recht fix geschlagen geben. Aaron leistete am längsten Widerstand. Am Ende 3:1 gegen uns.

Runde 4 gegen Altenhain waren wir auch wieder Aussenseiter. An Brett 1 und 2 zeigten Aaron und Arwed ganz starke Partien und gewannen beide. Unser Lennart und Josephine spielen schnell, sehr schnell - und hatten so natürlich keine Chance. 

Runde 5 gegen Grün-Weiß Leipzig = ich erwarte ein schnelles 0:4. Am Ende war es auch ein 0:4 - aber sowohl Aaron an Brett 1, als auch Arwed - wieder am Brett 4 standen klar auf Gewinn. Aaron hatte zeitweise 3 Figuren mehr - der Gegner konnte sich nicht alle wieder holen. So stand ein Damen-Endspiel mit Mehrfigur auf dem Brett. Doch wieder wurde das schnelle spielen bestraft. Der Gegner stellte seine Dame ein, doch statt diese zu nehmen zog Aaron innerhalb von wenigen Sekunden seinen Springer. Und schwups war die eigene ungedeckte Dame weg. 0:1 ... Arwed hatte auch seinen Gegner Material und Stellung weggenommen. Aber dann stellte er die Dame in schlagweite eines Bauern. Und gab auch sofort auf, obwohl sogar noch etwas Gegenspiel vorhanden war. Unsere beiden Mädchen kämpften um die längste Partie. Lea wehrte sich etwas länger, als es der Josephine gelang.

3 Spiele an einem Tag sind einfach zu viel, auch bei U10 - zumindest wenn man Qualität haben möchte.  

Gute Bedingungen wie immer bei der SGL. 

13.1.2018 BK U12 Tag der kampflosen Siege (Runde 6-7)

Zum Ende der Mannschaftskämpfe U12 spielten wir gegen Lindenau 2 und Krostitz. Bisher ohne Mannschaftspunkt in der U12 holten wir heute gleich beide Siege. Allerdings war es auch der Tag der kampflosen Punkte, beide Gegner traten nur an 2 Brettern an, so das wir immer schon 2:0 führten. Emil am Spitzenbrett holte gegen Lindenau ein schnelles Remis und sicherte unseren ersten Mannschaftssig überhaupt. Kurz darauf hatte Arwed seinen Gegner im 8. Zug bereits Matt gesetzt. Nun folgte das Schwerste: 2 Stunden warten. Dann trat Krostitz nur mit den starken Brettern 1 und 2 gegen uns an. Emil konnte leider nicht viel erreichen und verlor. Aaron gewann in einer chaotischen Eröffnung eine Figur. Der Gegner baute sich aber sehr solide auf, so das die Mehrfigur nicht zur Wirkung kam. Nach fast einer Stunde Spielzeit einigte man sich auf Remis.

Am Ende Platz 6 in unserer ersten Saison in der BK U12. Das ist eher erwartungsgemäß - Übung macht die Meister.    

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andree Rosenkranz