Termine

3.4. bis 7.4.2018

11.3.2018

Details

Sachsen EM U8-U18 (Lennard)

Zusatzqualifikation SEM U8-U18 (Lea)

Meine Vorschläge zu Turnieren an denen wir teilnehmen können:

10. und 11. Mai 2018 BSG Jugendopen in Leipzig

26.5. Naumburg Jugendcup U13/U11/U9

2.6. Naumburg Jugencup U12

6.6. ?? Naumburg Jugendcup U13/U11/U9 

11. - 13.2.2018 BEM und B-Turnier Spielbezirk Leipzig

Rückblick Tag 3:

Der letzte Tag - 2 Partien. Die Mädchen sind mit ihren Turnier schon fertig und spielen noch "freie" Partien. Lea und Josi verlieren je noch eine Partie, bevor beide gegeneinander dann Remis spielen. Beide sind für das Zusatzqualifikationsturnier startberechtigt. Wir werden rechtzeitig überlegen ob wir das Startrecht wahrnehmen. Alle Endstände und Paarungen findet der Interessierte HIER!   

U10: Emil holt noch einen Punkt und macht damit einen guten DWZ Zuwachs. Am Ende Platz 13 in der schweren Gruppe, ein sehr gutes Resultat. 

U8: Lennard kann heute 2 Siege einfahren und damit den Platz 2 sichern. Dabei war die letzte Partie zwar gewonnen - ich hatte aber Lennards Versuch beobachtet die Dame zu tauschen. Und vermutet, das er, wenn der Gegner noch einmal dem Dametausch ausgewichen wäre sich Matt setzen lässt. Darauf angesprochen (natürlich nach der Partie) sagte er nur "o" .....

Damit spielt Lennard bei der SEM 2018. Wir freuen uns darauf. 

B-Turnier A-Gruppe: Julian hatte sich nun am letzten Tag aufgegeben. Kann ich auch verstehen, leider sieht er damit nicht die "Angebote" seiner Gegner. Also "Mund abputzen - weiter gehts" das nächste Turnier kommt bestimmt. 

B-Turnier offene Gruppe: Heute vertauschte Rollen. Arwed legt glatte 2 Punkte hin und schafft noch den Sprung über 50%. Aaron kämpft in der ersten Partie des Tages um den Turniersieg. Die Eröffnung gelingt auch ganz gut, aber der erfahrene Gegner nimmt sich viel Zeit und löst die Eröffnungsprobleme. Trotzdem gewinnt Aaron eine Figur für einen Bauern. Er kann die Mehrfigur jedoch nicht richtig zum Einsatz bringen. Läufer und Springer stehen irgendwie komisch am Dameflügel rum und spielen nicht mit. Da fehlt noch die Übersicht und Ruhe mit allen Figuren dann auch das Mehrgewicht zur Geltung zu bringen. Und irgendwann war die Partie verloren. Letzte Partie gewinnen und noch Platz 3 belegen: Da war die Luft raus und es ging einfach nichts mehr.

Am Ende ein starker Platz 5 mit der besten Wertung aller Spieler.

Und unser Turnierneuling Moritz: gestern hatte er mindestens 2 Partien nicht wirklich ausgespielt und einfach mal Remis gemacht oder aufgegegen. Heute musste er bis zum Matt spielen: (habe ich gesagt) und siehe da es geht - sein erster voller Punkt. Am Ende 2 Punkte aus 7 Partien. Hier die Details.

Und alle Jungs freuen sich auf das nächste Turnier!

Rückblick Tag 2:

Heute standen 3 Partien an - und es war nicht in allen Gruppen ein guter Tag für uns.

Mädchen U8w und U10w: Auch heute ändert es sich bei den Mädchen leider nicht, es gelingt die Eröffnung recht gut und dann geht es einfach nicht weiter. Es gibt auf chess.com einen Artikel "Die Kunst auf den Gegner zu achten" vom IM Silman, unsere Mädels fügen ein NICHT dazu ... 0 Punkte aus 5.

U10: Emil hat 2 aus 5 - spielt sehr solide Partien und liegt als Startnummer 18 im unteren Mittelfeld, vollkommen ok!

U8: Lennard wurde in der ersten Partie heute überzeugend von Arthur Herrmann geschlagen. Von Arthur könnte man noch mehr hören. Die anderen beiden Gegner leisteten wenig Gegenwehr, sonst wären es auch keine 2 Punkte geworden - aktuell Platz 2 mit 4 Punkten.

B-Turnier A-Gruppe: Julian hat leider bisher keine Möglichkeiten gefunden um zu einem Punkt zu kommen. Er wehrt sich tapfer, aber das ist noch zu früh für ihn. 0 Punkte aus 5.

B-Turnier offene Gruppe: Aaron ist weiter im Titelrennen. Wie er haben noch 2 Spieler 4 aus 5. Da ist noch alles möglich. Arwed war heute der schnelle Zwilling - 0 Punkte aus den 3 Partien. Aber es war sein Glückstag - aus seiner Sicht: Er hat einen Euro auf der Toilette gefunden. Moritz hat jetzt 1 Punkt aus 5 - da war mehr drin, aber er macht es für sein erstes Turnier sehr gut.

Ziele für Tag 3:

Lennard die Qualifikation schaffen - Emil noch auf 50% kommen - Aaron unter den ersten 3 bleiben. Moritz, Arwed, Julian sollten schauen ob noch ein ganzer Punkt klappt. Bei den Mädchen wird es ja nicht leichter - morgen spielen U8w und U10w noch irgendwie gemischt weiter. 

Rückblick Tag 1:

Mädchen U8w und U10w: Lea und Josephine gelingt leider nicht viel. Beide haben noch 0 Punkte - die Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft ist noch möglich. Beide versuchen das beste - leider fehlen bisher die Ideen wie man so ein Spiel gewinnen könnte. Morgen ist ein neuer Tag - und wir hoffen weiter.

U10: Emil hatte in der ersten Partie früh die Dame verloren und wehrte sich dann aber noch sehr lange. In der Zweiten Partie spielet Emil die längste Partie im Turniersaal - hat richtig gut überlegt und wurde mit dem vollen Punkt belohnt. 1 aus 2 noch alles drin - auch wenn ein Platz unter den ersten 4 eine große Überrraschung wäre.

U8: Lennard hat 2 aus 2 und führt im Turnier der U8. Die Partien waren nicht so überzeugend, daran versuchen wir heute abend noch etwas zu arbeiten.

B-Turnier A-Gruppe: Julian spielt in der stark besetzten A-Gruppe des B-Turniers. Die besten 8 Spieler spielen ein Rundenturnier. Beide Gegner heute waren zu schwer und er sammelte 2x Erfahrung. Das wird auch ganz schwer für Julian hier zu einem Punkt zu kommen.

B-Turnier offene Gruppe: Aaron und Arwed führen mit 2 aus 2. Hatten beide heute gut ihre Bedenkzeit genutzt und wurden dafür auch belohnt. Moritz spielt sein erstes Turnier. Logischerweise sehr nervös. In Partie 2 reichte es aber schon zum ersten Remis, das hätte gern auch ein ganzer Punkt sein können.    

Vorschau:

Bei unserer ersten BEM sind wir gleich mit 4 Spielern vertreten. Bei der U8w/U8 und vielleicht auch U10 können wir dabei auch um die Medallien kämpfen. Lea Hamann, Lennard Rosenkranz und auch Emil Etzold haben in den letzten Wochen fleißig trainiert. In der U10w wird es für Josephine sicher eher sehr schwer.

Im B-Turnier hoffen Aaron, Arwed und Julian auf Verbesserungen der DWZ. Und vor seinem ersten Turnier ist Moritz schon ganz aufgereget. 

Über mich

Kinder und Schach: Es gibt viele Gründe für Schach bei Kindern. Konzentration, logisches Denken, Zielorientierung sind nur die ersten postiven Entwicklungen die man mit diesem Sport nachweislich verbessert.

Als ehemaliger B-Lizenztrainer kann ich auch auf einige sportliche Erfolge in meiner aktiven Zeit verweisen. Als Höhepunkt der Deutsche Meister U20w 1999.

Mein Ziel als Trainer ist es, den fairen sportlichen Wettkampf mit Freude am Spiel zu paaren. Immer den Gegner zu achten und trotzdem mit aller Kraft den Erfolg zu suchen.

Komm zum Schnuppertraining ins Komm-Haus - Montag oder Freitag immer ab 17 Uhr.     

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andree Rosenkranz